5. Nacht der Hausarbeiten – Grußwort Univ.-Prof. Dr. Dreyer

Liebe Gäste der 5. Nacht der Hausarbeiten,

es ist mir eine besondere Freude, Sie am 2. März 2017 zur bundesweiten 5. Nacht der Hausarbeiten in der Universitätsbibliothek Mainz willkommen heißen zu dürfen. Zum ersten Mal ist auch der Fachbereich 06 – Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaften am Campus Germersheim in die Veranstaltungen der Nacht der Hausarbeiten mit eingebunden.

Im Mittelpunkt des Abends steht das wissenschaftliche Schreiben. Es zählt zu den Schlüsselkompetenzen für ein erfolgreiches Studium wie auch für viele akademische Berufe. Manche unserer Studierenden stellt es aber immer wieder vor beträchtliche Herausforderungen und führt infolgedessen nicht selten auch zu belastenden Situationen im Studienalltag.

Es ist uns als Universität daher ein Anliegen, beim Erwerb der für den wissenschaftlichen Schreibprozess erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten zu helfen. Viele unserer Einrichtungen halten hierzu maßgeschneiderte Angebote bereit. So können Sie beispielsweise Ihre Schreib-, Informations- und Medienkompetenzen trainieren, das für das Erstellen wissenschaftlicher Arbeiten notwendige Zeitmanagement kennenlernen oder erfahren, wie man die eigene Work-Life-Balance auch während eines aufreibenden Schreibprozesses im Auge behält.

Ich wünsche Ihnen, dass Sie bei den Veranstaltungen der 5. Nacht der Hausarbeiten das wissenschaftliche Schreiben als eine kreative und erfüllende Tätigkeit entdecken.

bild_dreyer_109x138

Ihre
Mechthild Dreyer
Schirmherrin Univ-Prof. Dr. Mechthild Dreyer
Vizepräsidentin für Studium und Lehre an der JGU