Linksammlung – Altertumswissenschaften

Im Internet finden Sie eine Vielzahl von allgemein zugänglichen, für die Altertumswissenschaften relevanten Informationen und Datensammlungen, die systematisch erfasst und regelmäßig aktualisiert werden. Eine kleine Auswahl aus diesem Angebot haben wir auf dieser Seite zum ersten Einstieg für Ihre Recherchen im Internet zusammengestellt.

Zeitschriften

Direkter Zugriff auf

Datenbanken

  • Altertumswissenschaften
    • L'Année Philologique
      Zugriff auf die aktuell bearbeiteten bibliographischen Daten noch vor ihrer offiziellen Publikation
    • Gnomon Bibliographische Datenbank
    • Nomoi
      Bibliographical web site for the study of ancient Greek law
    • Hellespont-Projekt: Integrating Arachne and Perseus
      As a partner of the German Archaeological Institute, the CoDArchLab cooperates with the Perseus Digital Library at Tufts University to combine the digital collections of classical studies of both institutions. Thus one of the most comprehensive and free online collections of Greek and Roman antiquity will be available for public and scientific use.
  • Archäologie
    • Concise Oxford Dictionary of Archaeology
    • Arachne
      Die zentrale Objektdatenbank des Deutschen Archäologischen Instituts (DAI) und des Archäologischen Instituts der Universität zu Köln
    • Gazetteer
      Ein Webservice des DAI, der Ortsnamen mit Koordinaten verbindet
    • Zenon
      Verbundkatalog des DAI und seiner Partner
  • Epigraphik
  • Klassische Philologie
    • Catullus Online
    • Euripides Scholia
    • Homer Multitext project
      The Homer Multitext project seeks to present the Homeric Iliad and Odyssey in a critical framework that accounts for the fact that these poems were composed orally over the course of hundreds, if not thousands of years by countless singers who composed in performance
    • Latin Library

Fachportale

  • Altertumswissenschaften
    • Propylaeum, die Virtuelle Fachbibliothek Altertumswissenschaften
      Das von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderte Fachportal bietet die Möglichkeit, gleichzeitig in verschiedenen relevanten Datenbanken und Katalogen entweder fachübergreifend oder speziell für einzelne Fächer (Ägyptologie, Alte Geschichte, Altorientalistik, Byzantinistik, Klassische Archäologie, Klassische Philologie, Mittel- und Neulateinische Philologie und Vor- und Frühgeschichte) zu recherchieren. Zugriff besteht außerdem auf Neuerwerbungenlisten der UB Heidelberg (Sondersammelgebiet Ägyptologie) und des Deutschen Archäologischen Instituts Kairo, Fachdatenbanken, digitale Textsammlungen, Internetressourcen und einen Fachservice (Konferenzen, Stellenausschreibungen, laufende Dissertationen).
    • Fachinformation Altertumswissenschaften
      Von der Bibliothek der Universität Konstanz erstellte umfangreiche Sammlung von Links zur Klassischen Altertumswissenschaft insgesamt. Nützlich für Philologen sind besonders die Links zu einzelnen griechischen und lateinischen Autoren.
    • Digital Classicist
      A decentralised and international community of scholars and students interested in the application of innovative digital methods and technologies to research on the ancient world
  • Ägyptologie
    • Mainzer Internetplattform Hieratistik
      Internetplattform für die Wissenschaft von den hieratischen Handschriften des Alten Ägypten - für Wissenschaftler und interessierte Laien, um relevante Informationen, Publikationen und Datenbanken aus der hieratistischen Forschergemeinschaft verfügbar zu machen. Kontakte zu Personen oder Projekten können ebenfalls ermöglicht werden.
    • Altägyptische Kursivschriften
      Digitale Paläographie und systematische Analyse des Hieratischen und der Kursivhieroglyphen
  • Altorientalistik
    • Fachinformation Altorientalistik
      Von der Bibliothek der Universität Konstanz zusammengestellte Sammlung von Links zu Sondersammlungen und Spezialbibliotheken, Institutionen, Datenbanken, Bibliographien, Wörterbüchern, Karten, elektronischen Zeitschriften und Texten, Museen und Einzelthemen.
    • Hethitologie-Portal Mainz
      Das Hethitologie-Portal Mainz hat zum Ziel

      • Quellen und Dokumente online zur Verfügung zu stellen,
      • Datensammlungen für die Weiterverwendung aufzubereiten und vor dem Verfall zu bewahren,
      • Quellen und Datensammlungen in produktiver Weise miteinander zu verknüpfen,
      • dadurch die Kooperation zu fördern,
      • neue Arbeitsweisen und -möglichkeiten zu entwickeln
      • und damit den Erkenntnisfortschritt zu fördern
      • sowie die Arbeit durch Entlastung von traditionellen Routinearbeiten zu erleichtern.
    • NORTHWEST SEMITIC LINKS
      Von Dr. Reinhard G. Lehmann (Forschungsstelle für Althebräische Sprache und Epigraphik der Universität Mainz) zusammengestellte umfangreiche, kommentierte Liste von Adressen zum Hebräischen, Aramäischen, Ugaritischen und Phönizischen sowie zur semitischen Epigraphik und Paläographie. Enthält auch ausführliche Hinweise auf Mailinglisten, Zeitschriften und Software.
  • Archäologie
    • Archaeology Data Service
      Der Archaeology Data Service unterstützt Forschung und Lehre durch die Bereitstellung frei zugänglicher, qualitativ hochwertiger und zuverlässiger digitaler Quellen. Er veröffentlicht ein breites Spektrum archäologischer Daten und betreibt Langzeitarchivierung.
  • Klassische Philologie
    • KIRKE - Katalog der Internetressourcen für die Klassische Philologie aus Berlin
      Am Institut für Klassische Philologie der Humboldt-Universität zu Berlin erarbeitete umfassende Sammlung von Links zu Institutionen, Bibliographien, Projekten, Mailing-Listen, Verlagskatalogen und Online-Zeitschriften. Ausführliche Hinweise zu antiken Autoren und Texten und zu Hilfs- und Nachbardisziplinen der Klassischen Philologie. Enthalten ist auch eine spezielle Suchfunktion für den Bereich der Antike.
  • Ur- und Frühgeschichte
    • African Archaeology Archive Cologne (AAArC)
      Seit über fünfzig Jahren findet am Institut für Ur- und Frühgeschichte der Universität zu Köln archäologische Forschung in Afrika statt. Neben der 1963 begonnen Felsbildforschung in Namibia etablierte sich Anfang der 1980er Jahre Nordostafrika als zweite Schwerpunktregion – beides Gebiete, die bis dahin weitgehend „terra incognita“ prähistorischer Forschung waren. Das African Archaeology Archive Cologne hat es sich seit 2012 zur Aufgabe gemacht, die dort vorhandenen Archivalien zu digitalisieren und in der Objektdatenbank ARACHNE sichtbar zu machen.

Ausgrabungen

Museen

Fachgesellschaften

  • Mommsen-Gesellschaft e.V.
    Die Mommsen-Gesellschaft e.V. dient auf dem Gebiet der Altertumswissenschaften der Förderung der Forschung, der Zusammenarbeit und dem Austausch zwischen den verschiedenen Disziplinen, der Förderung des Studiums an den Universitäten und der Vertretung der Forschenden und Fachdisziplinen gegenüber der Öffentlichkeit.
  • Deutscher Altphilologenverband (DAV)
    Der DAV ist der Fachverband für Latein und Griechisch an Schulen und Universitäten.
  • Deutscher Archäologen-Verband e.V. (DArV)
    Der DArV ist der Berufsverband der deutschen Archäologen und vertritt vor allem die beruflichen und sozialen Interessen seiner Mitglieder aus allen archäologischen Disziplinen.
  • Deutsche Orient-Gesellschaft
    Die Deutsche Orient-Gesellschaft ist 1898 in Berlin gegründet worden. Sie dient den Forschungen auf dem Gebiet der altorientalischen Philologie und vorderasiatischen Archäologie und macht diese einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich.
  • Internationaler Ägyptologen-Verband/ The International Association of Egyptologists (IAE)
    The Association is a non-profit making organization which unites the efforts of persons, scholars and supporters, willing to work within its frame for the promotion of Egyptology.

Propylaeum - Fachinformationsdienst Altertumswissenschaften

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) hat das bisherige System der Sondersammelgebietsbibliotheken (SSG) abgeschafft und durch ein Förderprogramm „Fachinformationsdienste für die Wissenschaft“ (FID) ersetzt. Für die Altertumswissenschaften gibt es den FID Altertumswissenschaften, der bei der Bayerischen Staatsbibliothek München und der Universitätsbibliothek Heidelberg angesiedelt ist.

Hinweise:
Bitte zögern Sie nicht, uns auf interessante Links, die Sie in dieser Aufstellung vermissen, aufmerksam zu machen.
Dieses Fach wird betreut von Frau Dr. M. Jantz.