Direkt zum Inhalt

Universitätsbibliothek Mainz

Datenschutzerklärung zur Nutzung der Universitätsbibliothek der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Pflichtinformationen gemäß Artikel 13 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO)

1. Name und Kontaktdaten der verantwortlichen Stelle sowie des Beauftragten für den Datenschutz

1.1. Verantwortliche Stelle

Vertreten durch den Präsidenten
Univ.-Prof. Dr. Georg Krausch
Saarstr. 21
55122 Mainz
Tel.: +49 6131 39-0
E-Mail: praesident@uni-mainz.de

1.2. Beauftragter für den Datenschutz

Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Saarstr. 21
55122 Mainz
Tel: +49 6131 39-22109
E-Mail: datenschutz@uni-mainz.de

2. Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten und erhobene Daten

Die Verarbeitung der Daten erfolgt zur Aufgabenerfüllung der Universitätsbibliothek u. a. zur Informationsversorgung der Universitätsmitglieder. Hierzu werden folgende Daten bei der Anmeldung erhoben: Name, Geburtsdatum, Adresse, E-Mail-Adresse, Benutzername des UB-Accounts, Benutzer ID (IdM), optional Telefonnummer.

3. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung

Die Rechtmäßigkeit der Datenverarbeitung ergibt sich aus der Wahrnehmung der Aufgaben im öffentlichen Interesse gem. Art. 6 Abs. 1 lit. e), Abs. 3 DS-GVO iVm § 3, 4 Abs. 3 Benutzungsordnung der Universitätsbibliothek Mainz.

4. Erforderlichkeit des Bereitstellens personenbezogener Daten

Die betroffenen Personen sind nicht gesetzlich oder vertraglich verpflichtet Ihre personenbezogenen Daten bereitzustellen. Allerdings sieht die Benutzungsordnung die Mitteilung der aufgeführten Daten für eine Anmeldung vor und ohne eine Anmeldung sind die Serviceangebote der Universitätsbibliothek nicht nutzbar.

5. Dauer der Speicherung

Meldet sich eine betroffene Person von der Nutzung der Universitätsbibliothek ab, werden die Daten unverzüglich gelöscht. Ansonsten werden personenbezogene Daten unwiderruflich gelöscht
a) 6 Monate nach dem Verlust der JGU-Angehörigkeit (z. B. Exmatrikulation, Beendigung des Arbeitsverhältnisses),
b) nach 18 Monaten (Ende der Bibliotheks-Mitgliedschaft), z. B. bei Inaktivität der Nutzenden.

Eine Löschung erfolgt erst, wenn keine offenen Forderungen oder Medien mehr auf dem Nutzungskonto vorhanden sind.

6. Betroffenenrechte

Jede von einer Datenverarbeitung betroffene Person hat insbesondere folgende Rechte:

  • Recht auf Auskunft über die zu ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten und deren Verarbeitung gemäß Art. 15 DS-GVO
  • Recht auf Berichtigung, soweit die betreffenden Daten unrichtig oder unvollständig sind, gemäß Art. 16 DS-GVO
  • Recht auf Löschung, soweit eine der Voraussetzungen nach Art. 17 DS-GVO zutrifft
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, soweit eine der Voraussetzungen nach Art. 18 DS-GVO zutrifft
  • Recht auf Widerspruch gegen eine künftige Verarbeitung der sie betreffenden Daten gemäß Art. 21 DS-GVO
  • Recht auf Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde gemäß Art. 13 Abs. 2 lit. d) DS-GVO, wenn die betroffene Person der Ansicht ist, dass ihre personenbezogenen Daten rechtswidrig verarbeitet werden: 
    Landesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz
    Hintere Bleiche 34
    55116 Mainz
    Telefon: +49 6131 8920-0
    Telefax: +49 6131 8920-299
    E-Mail: poststelle@datenschutz.rlp.de