Direkt zum Inhalt

Universitätsbibliothek Mainz

Gutenberg Images

Gutenberg Images - die komfortable, flexible Bilddatenbank der Universitätsbibliothek Mainz für die Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU).

Mit Gutenberg Images kann die JGU im Bereich Verwaltung, Lehre und Forschung Bildmaterial zusammentragen und mit Metadaten erschließen, ordnen, verwalten und dies in andere Repositorien exportieren. Zudem ist das System auch für andere Datenformate wie Video- oder Audiofiles gut zu nutzen. Die Inhalte von Gutenberg Images sind in Archivbereichen (Pools) geordnet und können von den Nutzerinnen und Nutzern, den jeweiligen Berechtigungen entsprechend, angesehen, geteilt und heruntergeladen werden. Gutenberg Images verfügt über ein flexibles Datenmodell, um jeden Archivbereich (Pool) auf die Bedürfnisse der Anwenderinnen und Anwender abzustimmen.

Auf der Grundlage der Software EasyDB wurden zwei unterschiedliche Datenbanken mit unterschiedlichen Datenstrukturen aufgebaut:

Gutenberg Images - jede einzelne Datei wird durch einen Metadatensatz erschlossen.
Gutenberg Objekts - ein Objekt wird durch einen Metadatensatz erschlossen, dem mehrere Dateien zugeordnet werden können.

Machen Sie sich von Gutenberg Images selbst ein Bild!

Wer kann Gutenberg Images nutzen?

Gutenberg Images kann prinzipiell von allen Einrichtungen, Arbeits- und Projektgruppen bzw. allen Mitgliedern der JGU genutzt werden. Unser Manual (PDF) unterstützt Sie dabei.

Derzeit erfolgt die Nutzung durch mehr als 20 Institute in mehr als 40 Archivbereichen mit mehr als 800.000 Datensätzen.

Welche Merkmale und Funktionen hat Gutenberg Images?

  • Browserbasiert, Zugang von jedem Endgerät möglich
  • Verlinkung zu standardisierten Listen (z. B. Künstlerliste ist mit GND verlinkt, Orte mit Geonames)
  • Archivierungssystem zur Verwaltung beliebig vieler Bilder, MM-Dateien und Dokumente
  • Differenzierte Zugangs-und Zugriffsberechtigungen
  • Hierarchiestruktur mit übergeordneten und untergeordneten Archivbereichen (Pools)
  • Definierbare Datenfelder und anpassbare Masken
  • Vielfältige komfortable Suchfunktionen
  • Datensicherung durch routinemäßiges Backup
  • Import von Datensätzen über Excel/CSV zum Import von Datensätzen anderer Datenbanksysteme
  • Weitergabe von Daten an Word und Power Point per Drag & Drop möglich

Was gab es vor Gutenberg Images?

Seit 2004 gab es als uniweites Angebot des ZDV die Multimedia-Datenbank mit der Zugangssoftware Imagic IMS (früher ImageAccess), mit der Institute und Projekte ihre Bild- und Multimediadaten für Forschung, Lehre und E-Learning verwalten konnten. Im Jahr 2020 erfolgte die Umstellung auf das System EasyDB der Firma Programmfabrik, verbunden mit einer umfangreichen Migration der Daten, die erst 2022 abgeschlossen war.

Wie kann ich GUTENBERG IMAGES FÜR DIE VERWALTUNG EINES BILDBESTANDS NUTZEn?

Wenn Sie Gutenberg Images für Ihren Bildbestand nutzen möchten, können Sie gerne Kontakt mit uns aufnehmen.
Zur Vorbereitung bitte diesen Fragebogen (PDF) ausfüllen und an gutenberg-images@ub.uni-mainz.de schicken.

Kontakt

Für allgemeine Fragen und den Aufbau eines eigenen Archivbestandes (Pools) wenden Sie bitte sich an:

Maximilian Herms
Maximilian Herms