Direkt zum Inhalt

Universitätsbibliothek Mainz

Bormann

Die Bibliothek des NS-Funktionärs Martin Bormann, die als Schenkung der französischen Militärregierung nach Mainz kam, bildete 1946 den Grundstock für den Aufbau der Universitätsbibliothek.

Spezialsammlung Martin Bormann

Die Bibliothek von Martin Bormann wurde nach Kriegsende von der französischen Militärregierung beschlagnahmt und der Universitätsbibliothek Mainz übereignet. Ursprünglich über viele Institutsbibliotheken auf dem Campus verstreut, wurde der Bestand 2017 wieder zusammengeführt und geschlossen aufgestellt. Bereits vorher war er ihm Rahmen einer Magisterarbeit wissenschaftlich untersucht worden.

Verschaffen Sie sich einen Überblick über den Spezialbestand Bormann im Rechercheportal.

Image matching this topic
Mehr...
Image matching this topic

Artikel zum Thema

Alter Lesesaal
Mehr...
Alter Lesesaal

Abgestempelt: Eigentum Reichsleiter Bormann

17.10.2019Lesezeit: 3 Min.

Vielleicht habt ihr ja auch schon einmal ein Buch in den Händen gehabt mit dem Stempel „Eigentum Reichsleiter Bormann“ und habt gedacht: „Echt jetzt? Bormann, der Nazi?“ Ja, genau der: Martin Bormann ...

Abgestempelt: Eigentum Reichsleiter Bormann

Sie haben Fragen?

Mehr...
Dr. Christian George
Dr. Christian George