Führungen und Kurse


Hier finden Sie das gesamte Angebot an Kursen, Führungen, Workshops für das Wintersemester 2018/19.

Führungen der Bereichsbibliothek
Die Schreibwerkstatt zu Besuch in der Bereichsbibliothek TSK
Kurse der Bereichsbibliothek TSK

 

Führungen der Bereichsbibliothek TSK

Bitte melden Sie sich für die Führungen an. An der Ausleihtheke der Bibliothek liegen Listen aus, in die Sie sich eintragen können. Die Führungen dauern circa 45 Minuten und werden zu folgenden Terminen angeboten:

 

Die Termine werden zu Beginn des Semesters bekanntgegeben!

 

Treffpunkt ist vor dem Bibliothekseingang.


Seitenanfang

Die Schreibwerkstatt zu Besuch in der Bereichsbibliothek TSK

Die Schreibwerkstatt der Uni Mainz bietet folgende Workshops:

ZeitVeranstaltungRaum
Termine werden zu Beginn des Semesters bekanntgegeben!



Workshop: Tools zum wissenschaftlichen Arbeiten
Leitung: Laura Gvenetadze | Zentrum für Qualitätssicherung und -entwicklung (ZQ), Arbeitsbereich campusweite Schreibwerkstatt

Der Workshop regt zur Reflexion der eigenen Vorgehensweisen beim Verfassen von Haus- und Abschlussarbeiten an und bietet Informationen und Methoden zu folgenden Aspekten:
• Themeneingrenzung und -strukturierung
• Rohtexten
• Einleitung und Schluss
• Überarbeiten
Dauer: 90 min


Raum 202 (Gruppenarbeitsraum, Bereichsbibliothek TSK Germersheim)

Seitenanfang

Kurse der Bereichsbibliothek TSK

Die Bibliothek bietet die folgenden Kurse an:

ZeitVeranstaltung
Raum
Termine werden zu Beginn des Semesters bekanntgegeben!Der Recherchecheck: Tipps und Tricks für die Literatursuche
Gut recherchiert ist halb gewonnen. Sie müssen eine Haus- oder Bachelorarbeit verfassen oder ein Referat halten: Ziel dieses Kurses ist es, Kompetenzen im Bereich der wissenschaftlichen Literaturrecherche zu vermitteln. Dabei geht es auch um die richtige Vorbereitung, die Überlegung sinnvoller Suchbegriffe und die Auswahl optimaler Rechercheinstrumente. Am Beispiel von Bibliothekskatalogen und dem Rechercheportal der UB Mainz erhalten Sie Tipps zur Suche.
Dauer: 90 min
Informationen zum Kurs

Raum 213 (Schulungsraum, Bereichsbibliothek TSK Germersheim)
Termine werden zu Beginn des Semesters bekanntgegeben!Was Google nicht findet: fachbezogene Recherche in translationswissenschaftlichen Datenbanken
Eine wissenschaftliche Arbeit steht und fällt mit den Quellen. Datenbanken sind in Studium und Wissenschaft unverzichtbare Recherchetools. Sie bieten Zugriff auf aktuelle und wissenschaftlich geprüfte Inhalte, z.B. Zeitschriftenartikel, die im Netz nicht frei verfügbar sind. Der Kurs gibt Hilfestellungen zur Suche von wissenschaftlicher Literatur in wichtigen Fachdatenbanken wie der MLA oder der Zitationsdatenbank Web of Science.
Dauer: 90 min
Informationen zum Kurs


Raum 213 (Schulungsraum, Bereichsbibliothek TSK Germersheim)
Termine werden zu Beginn des Semesters bekanntgegeben!Wissenschaftlich Googeln – geht das? Internetrecherche und Quellenbewertung
Jein! Denn eine wissenschaftliche Recherche ist mehr als Google. Neben Google gibt es wissenschaftliche Suchmaschinen wie BASE, die sich speziell auf die Suche nach frei verfügbarer wissenschaftlicher Information im Internet spezialisieren. Sie erlernen in diesem Kurs, wie Sie mit ein paar einfachen Tipps und Tricks wissenschaftliche Beiträge in Google, Google Scholar und BASE filtern und nach welchen Kriterien Informationen bewertet werden können.
Dauer: 90 min
Informationen zum Kurs

Raum 213 (Schulungsraum, Bereichsbibliothek TSK Germersheim)
Termine werden zu Beginn des Semesters bekanntgegeben!Citavi für Anfänger: Zitieren leicht gemacht mit dem Literaturverwaltungsprogramm Citavi5 (Crashkurs)
Eine unsaubere Zitierweise wirkt sich negativ aus und kann zum Nichtbestehen führen (Plagiat). Der Kurs zeigt am Beispiel von Citavi5, wie Belege und Literaturverzeichnis mit Hilfe von Literaturverwaltungsprogrammen einfach und schnell erstellt werden können.
Dauer: 90 min
Informationen zum Kurs

Raum 213 (Schulungsraum, Bereichsbibliothek TSK Germersheim)
Termine werden zu Beginn des Semesters bekanntgegeben!Plagiat, Zitat und Paraphrase. Akademische Integrität im Schreibprozess.
Wer wissenschaftlich schreibt, muss eigene Gedanken entwickeln und fremde angemessen abgrenzen. Der formal korrekte und ethisch wie rechtlich einwandfreie Umgang mit fremden Texten und Gedanken stellt eine wesentliche Anforderung des wissenschaftlichen Schreibens dar. Wie dieser Anspruch in der Praxis erfüllt werden kann, hängt dabei von verschiedenen Faktoren ab. Je nach Schreibsituation und -ziel sind unterschiedliche Techniken anzuwenden, sei es das wörtliche Zitat, die sinngemäße Paraphrase, der Beleg einer Aussage oder auch der schlichte Verweis auf andere Werke.
Dauer: 90 min
Informationen zum Kurs


Raum 202 (Gruppenarbeitsraum, Bereichsbibliothek TSK Germersheim)
Termine werden zu Beginn des Semesters bekanntgegeben!Citavi für Fortgeschrittene: Literatur- und Wissensverwaltung mit Citavi5 (Workshop) Post-Its und Zettelwirtschaft waren gestern – Citavi räumt deinen Schreibtisch auf. Citavi unterstützt in allen Phasen einer wissenschaftlichen Arbeit. So lassen sich alle Informationen zu einer wissenschaftlichen Arbeit sammeln und ordnen, aber auch Termine und Abgabefristen bleiben im Blick. Der Citavi-Workshop baut auf dem Einsteiger-Kurs auf.
Dauer: 90 min
Informationen zum Kurs

Raum 213 (Schulungsraum, Bereichsbibliothek TSK Germersheim)

Seitenanfang