4. Nacht der Hausarbeiten – Informationen zu den Angeboten

Vorträge, Kurse und Workshops

 

Workshop: Tools zum wissenschaftlichen Arbeiten

Dozentinnen: Jacqueline Dagdagan | JGU, Zentrum für Qualitätssicherung und -entwicklung (ZQ), Arbeitsbereich campusweite Schreibwerkstatt
Inhalt:
Der Workshop regt zur Reflexion der eigenen Vorgehensweisen beim Verfassen von Haus- und Abschlussarbeiten an und bietet Informationen und Methoden zu folgenden Aspekten:

  • Zeitplanung
  • Themeneingrenzung und -strukturierung
  • Rohtexten
  • Einleitung und Schluss
  • Überarbeiten
  • Lesestrategien

<< Zurück zum Veranstaltungsprogramm

Vortrag: Schreibprobleme online überwinden

Dozentin: Linda-Maria Kempf | JGU, Psychotherapeutischen Beratungsstelle (PBS)
Inhalt: Ein Beratungsprogramm der Psychotherapeutischen Beratungsstelle ist es, den Studierenden einen Überblick über das Angebot der PBS bezüglich der Überwindung von Schreibproblemen (Kurse, Einzelberatung, E-Beratung) sowie einen spezifischen Eindruck der E-Beratung zu diesem Thema zu ermöglichen. Das neu in der PBS implementierte „Programm zur E-Beratung bei Schreibproblemen (PEBS)“ wird dabei genauer vorgestellt und erste Lösungsmöglichkeiten zur Überwindung von Schreibhemmungen vermittelt. Ergänzt wird der Vortrag durch die vor Ort stattfindende Beratung, in der die angesprochene Thematik weiter konkretisiert und vertieft werden kann.

<< Zurück zum Veranstaltungsprogramm

 

Crashkurs: Wissenschaftliche Arbeiten formatieren mit Word

Dozentin: Sandra Zender | JGU, Zentrum für Datenverarbeitung (ZDV), Dozentin für Word-Kurse
Inhalt: „Crashkurs: Wissenschaftliche Arbeiten formatieren mit Word“ zeigt, welche Möglichkeiten eine Textverarbeitung wie Word bietet, um wissenschaftliche Arbeiten mit möglichst wenig Zeitaufwand in eine ordentliche Form zu bringen.

<< Zurück zum Veranstaltungsprogramm

 

Grundlagen zum wissenschaftlichen Schreiben in Deutsch als Fremdsprache: Schreiben als Prozess

Dozentin: Dr. Angela Wahner | JGU, Sprachenzentrum des Internationalen Studien- und Sprachkollegs (ISSK), wissenschaftliche Mitarbeiterin
Inhalt: Nach einführenden Hinweisen zur Kulturgeprägtheit des Schreibens von akademisch-wissenschaftlichen (Abschluss)Arbeiten betrachten wir das Schreiben als Prozess. Denn diese Perspektive kann es erleichtern,
- das Lesen und Schreiben von Beginn an zu verbinden;
- kontinuierlich (Teil)Texte in der Fremdsprache zu formulieren, die später schneller in die Arbeit integriert werden können;
- die zur Verfügung stehende Zeit noch besser zu nutzen.
Auch Fragen zu Teiltexten wie Einleitung und Schluss können bei Bedarf geklärt werden.

<< Zurück zum Veranstaltungsprogramm

 

Forschen im Archiv. Erste Schritte bei der Recherche und Nutzung archivalischer Quellen

Dozent: Dr. Christian George | JGU, Universitätsbibliothek Mainz, Leiter Universitätsarchiv
Inhalt: Die in Archiven verwahrten Quellen bieten insbesondere für die Geschichtswissenschaft und andere historisch orientierte Fächer eine Fülle von Auswertungsmöglichkeiten. Doch stellt die Recherche in einem Archiv den (unerfahrenen) Nutzer häufig vor große Herausforderung. In welchem Archiv finde ich welche Quellen? Wie gehe ich bei der Archivrecherche vor und was ist bei der Nutzung von Archiven zu beachten? Die Veranstaltung vermittelt Grundlagen der Archivkompetenz und gibt Tipps für die Recherche in Archivdatenbanken und anderen archivischen Findmitteln.

<< Zurück zum Veranstaltungsprogramm

 

Gute Quelle, schlechte Quelle. Informationen kritisch bewerten

Dozenten: Hanna Forck, Markus Görtz | JGU, Universitätsbibliothek Mainz, Benutzungsabteilung der Zentralbibliothek
Inhalt:
Wie kann man Quellen anhand formaler Kriterien bewerten? In diesem Workshop können die Teilnehmenden lernen, worauf sie bei Publikationen und Internetseiten achten sollten.

<< Zurück zum Veranstaltungsprogramm

 

Erste Schritte bei der Literatursuche

Dozentinnen: Dorothe Kugler, Elke Weiner | JGU, Universitätsbibliothek Mainz, Benutzungsabteilung der Zentralbibliothek
Inhalt: Erste Schritte bei der Literatursuche - Wir zeigen, wie man mit Literaturlisten umgeht und wie man am besten Literatur zu einem bestimmten Thema findet.

<< Zurück zum Veranstaltungsprogramm

 

Literatursuche für die Naturwissenschaften

Dozentin: Dr. Ulrike Burkard | JGU, Universitätsbibliothek Mainz, Fachreferat für für Chemie, Geografie, Geowissenschaften, Informatik, Mathematik, Pharmazie, Physik und Technik
Inhalt: Die Veranstaltung führt in die Recherche speziell für Naturwissenschaftler ein: Recherchemöglichkeiten und Tipps für die Suche in Bibliothekskatalogen, Datenbanken und im Internet.

<< Zurück zum Veranstaltungsprogramm

 

Literatursuche für die Geisteswissenschaften

Dozentin: Karen Stuckert M.A. | JGU, Universitätsbibliothek Mainz, Fachreferat für Germanistik, Komparatistik und Linguistik
Inhalt: Die Veranstaltung führt ein in die Recherche speziell für Geisteswissenschaftler: Recherchemöglichkeiten und Tipps für die Suche in Bibliothekskatalogen, bibliografischen Datenbanken und im Internet.

<< Zurück zum Veranstaltungsprogramm

 

Literatursuche für die Sozial- und Wirtschaftswissenschaften

Dozentin: Linn Jensen | JGU, Universitätsbibliothek Mainz, Bibliotheksreferendarin
Inhalt: Die Veranstaltung führt in die Recherche speziell für Sozial- und Wirtschaftswissenschaftler ein: Recherchemöglichkeiten und Tipps für die Suche in Bibliothekskatalogen, Datenbanken und im Internet.

<< Zurück zum Veranstaltungsprogramm

 

Der fremde Geist in meinem Text. Zitieren und Belegen in schriftlichen Arbeiten

Dozentin: Tina Rotzal, Dominik Schuh | JGU, Projekt „Akademische Integrität“
Inhalt: Wir setzen uns mit der Frage auseinander, was ein Plagiat ist und welche Folgen Plagiate und unsauberes Zitieren haben können. Dazu wird ein Überblick zum richtigen Zitieren sowie Hilfestellungen für die Organisation von Quellen und deren Zitaten gegeben.

<< Zurück zum Veranstaltungsprogramm

 

Augentraining

Dozentin: Martina Buchheit | ganzheitliche Gesundheitsberaterin (IHK), Augenfitness- und Visualtrainerin
Inhalt: In diesem Vortrag bekommen Sie einen kurzen Einblick, was die Augen während anstrengender Bildschirmarbeit brauchen und wie man dem Seh-Stress entgegen wirken kann. Denn kurze Übungen beugen Konzentrationsschäche und Leistungsabfall vor und schützen vor frühzeitig beginnender Fehlsichtigkeit.

<< Zurück zum Veranstaltungsprogramm

 

Entspannungstechniken "Autogenes Training"

Dozentin: Dr. Alfons Heinz-Trossen | Unternehmensberatung und Managementtraining Dr. Alfons Heinz-Trossen
Inhalt: Autogenes Training mit seinen positiven Leitsätzen und verschiedenen Übungen ermöglicht einen raschen Ausgleich in Stresssituationen. Nutzen Sie die Möglichkeit diese Technik für sich auszuprobieren.

<< Zurück zum Veranstaltungsprogramm

Entspannende Gesichts- und Fussmassage

Dozentin: Antonietta Ciaravolo | JGU, Universitätsbibliothek Mainz, Bereichsbibliothek Philosophicum
ausgebildete Wellness-Spezialistin
Inhalt: Fußmassage: Die Massage der Füße ist eine indirekte "Ganzkörperbehandlung", weil die Füße reflektorisch und über die Nerven mit dem gesamten Körper in Verbindung stehen. Alle Nerven des Körpers enden in den Füßen.
Gesichtsmassage: Entspannt ebenfalls den ganzen Körper. Hilft bei Stress und innerer Anspannung. Massagen bieten dem Körper und der Psyche eine intensive und wohltuende Auszeit von Stress und Anspannung im Alltag. Massagen bewirken Entspannung und Wohlbefinden. Entspannung ist ein wesentlicher Bestandteil von Kraft.

Bitte am Türaushang reservieren!

<< Zurück zum Veranstaltungsprogramm

Selbst- und Zeitmanagement. Bewusst mit der (Lebens-)Zeit umgehen.

Dozentin: Sonja Geiger | personalDESIGNS, Coach, Seminar- und Persönlichkeitstrainerin
Inhalt: Ständiger Zeitdruck und das Gefühl, unter chronischem Zeitmangel zu leiden, gehört für viele Studierende zum Alltag. Wenn Zeit für Erholung, Geselligkeit, Hobbies und Angenehmes fehlt, dann ist es höchste Zeit, sich zu fragen: Was kann ich tun, um meine Zeit effektiv zu gestalten?
Ein gutes Zeitmanagement nimmt eine umfassende Betrachtung ein: es berücksichtigt persönliche Ziele und Werte, eine individuelle Lebensbalance, eine sinnvolle Zeitplanung sowie das konsequente Einschränken von "Zeitdieben".
Sie lernen konkrete Strategien des Zeitmanagements kennen und reflektieren eigene Verhaltensweisen für eine bessere Planung. Sie setzen bewusst Prioritäten und gewinnen durch gute Zeitplanung und Selbstorganisation mehr Zeit für das, was wirklich für Sie wichtig ist.

<< Zurück zum Veranstaltungsprogramm

 

Brainfood

Dozentin: Ottilia Wielvers | Dipl. Oecotrophologin, Dipl. Pädagogin
Inhalt: Brainfood - Das richtige Essen für mehr Konzentration und Leistungsfähigkeit. Schenken Sie Ihrem Gehirn mehr Aufmerksamkeit, denn es ist durch eine richtige Ernährung beeinflussbar. Sie erhalten wichtige Ernährungstipps, um Ihr Gehirn optimal zu versorgen.

<< Zurück zum Veranstaltungsprogramm

 

Yoga – ideal den Tag hinter sich zu lassen
Yoga für den Rücken

Dozentin: Christiane Kinzelbach | Yogalehrerin (Berufsverband der Yoga Vidya Lehrer)
Inhalt: Yoga – ideal, um den Tag hinter sich zu lassen: Yoga mit kraftvollen fließenden Sequenzen.
Yoga, eine Jahrtausende alte Lebensphilosophie aus Indien kräftig und lockert den Körper und schult die Konzentration. Yoga ist somit bestens zu Stressabbau und Entspannung geeignet. Lassen Sie sich entführen, steigern Sie Ihre eigenen Lebensenergien und erfahren Sie innere Ausgeglichenheit.

<< Zurück zum Veranstaltungsprogramm

 

... und als Überraschung zwischendurch: LIVE-EVENT mit dem Impro-Theater "Die Schlaraffen"

Improvisationstheater – kurz und liebevoll „Impro“ - ist Theater live. Handlung, Figuren, Dialoge, Requisiten und Schauplätze entstehen aus dem Moment. Dabei ist das Publikum die wichtigste Inspirationsquelle der Schauspieler. Jede Szene einmalig.

<< Zurück zum Veranstaltungsprogramm

 

Workshops für Dozierende

Workshop für Dozierende: Spicker, Plagiat und Datenschwindel. Formen, Bedingungen und Umgang mit studentischen Täuschungshandlungen

Dozent: Dominik Schuh | Projekt „Akademische Integrität“
Inhalt: Täuschungsversuche treten in nahezu jedem Prüfungsformat regelmäßig auf. So täuschen rund 37% aller Studierenden in Klausuren, rund 18% fertigen einmal im Semester ein Plagiat an (Zahlen: FAIRUSE-Studie der Universität Bielefeld). Obwohl vielen Lehrenden Umfang und Formen studentischer Täuschungen zumindest vage bekannt sind, treten zahlreiche Unsicherheiten im Zusammenhang von Kontrolle und Sanktion solchen Verhaltens auf:

  • Wie erkennt man Täuschungen sicher?
  • Welche rechtlichen Grundlagen sind zu beachten?
  • Welche Sanktionsmöglichkeiten existieren?
  • Wer ist über auftretende Täuschungen zu informieren?

Im Rahmen des Workshops werden Formen und Bedingungen studentischen Täuschungsverhaltens sowie die Möglichkeiten des Umgangs mit ihnen behandelt und anhand von Beispielen diskutiert.

<< Zurück zum Veranstaltungsprogramm

Workshop für Dozierende: Transparente Kriterien und Feedback zu schriftlichen Arbeiten

Dozenten: André Beem, Nadine Göb, Mandy Willert | JGU, Prüfungswerkstatt
Inhalt: Transparente Lernziele und kriterienorientiertes Feedback können Studierende in ihrem selbstgesteuerten Lernprozess positiv beeinflussen. Der Workshop richtet sich an alle Lehrenden der JGU Mainz und soll diese für die Bedeutsamkeit einer lernerzentrierten Feedbackkultur sensibilisieren.

<< Zurück zum Veranstaltungsprogramm

Beratungsangebote

 

Deutsch als Fremdsprache: Hilfestellung bei der Bearbeitung von wissenschaftlichen Texten fürs Studium

JGU, AusländerInnen Referat des AStA
Inhalt: Hilfestellung bei Bearbeitung von wissenschaftlichen Texten fürs Studium. Lesehilfe bei Verständnisfragen, Formvorschriften für wissenschaftliche Texte, teilweise Korrekturlesen bzw. weitere Fragen beim Verfassen von Hausarbeiten, Referaten, etc.

Info: AusländerInnen Referat

 

Thematische Literatursuche: fachliche Einzelberatung

JGU, die Fachreferentinnen und Fachreferenten der Universitätsbibliothek unterstützen mit individueller Rechercheberatung für die einzelnen Fächer.

Zur Übersicht der Beratungsangebote der Fachreferentinnen und -referenten der UB

 

Psychotherapeutische Beratungsstelle

In der Psychotherapeutischen Beratungsstelle wird die „E-Beratung bei Schreibproblemen“ erfolgreich eingesetzt, um Studierende bei der Bewältigung schwieriger Schreibphasen zu unterstützen. Bei der Nacht der Hausarbeiten können Studierende das Programm nun kennenlernen, die Inhalte testen und die Funktionen dieser Beratungsform ausprobieren. Hier können Schreibübungen durchgeführt, Videos angeschaut und Audioübungen gehört werden. Diese können dabei helfen, bei der eigenen Arbeit einen Schritt weiterzukommen. Ein Team der Beratungsstelle ist vor Ort, um bei Schwierigkeiten und Fragen weiterzuhelfen. Falls möglich bitte Kopfhörer mitbringen.

Wann? 18:30 – ca. 20.30 Uhr
Wo? Zentralbibliothek, Halle

 

Campusweite Schreibwerkstatt

Die campusweite Schreibwerkstatt bietet individuelle Schreibberatung für Studierende aller Fächer an (www.schreibwerkstatt.uni-mainz.de/245.php)

Wann? 18:30 – 22:30 Uhr
Wo? GFG, Raum 01-701

 

Infostand

Prüfungswerkstatt

Gesprächs- und Dialogmöglichkeiten am Infostand der Prüfungswerkstatt von 18:30 - ca. 22:00 Uhr

Die Meetingpoints der Prüfungswerkstatt bieten einen Austausch auf Augenhöhe zwischen Lehrenden, Studierenden und Mitarbeitern des hochschuldidaktischen Teams der JGU zu folgenden Themen:
Aspekte "Guter Lehre", Anforderungen an das Verfassen schriftlicher Arbeiten und Chancen von Feedback in Schreibprozessen.

Info: Prüfungswerkstatt